Die Welt kommt zu uns - Empfangen wir die Welt!

  • Veröffentlicht am: 4. April 2016 - 7:08

TTIP-Demo am 23.04.2016 in Hannover

Nein, es sind keine Vorurteile, es ist kein Antiamerikanismus, es ist kein Populismus, was uns antreibt, Obama und Merkel entgegenzutreten, wenn beide am 24. und 25. April 2016 auf der Hannover Messe auftreten werden und uns die Handelsabkommen TTIP und CETA empfehlen wollen. Größte Befürchtungen treiben uns. Wir wollen nicht, dass

• Genfood und Hormonfleisch durch die Hintertür in unser Essen kommen und die bäuerliche Landwirtschaft noch mehr unter Druck gerät,

• das Vorsorgeprinzip und darauf beruhende Umwelt-, Verbraucher- und Tierschutzmaßnahmen eingeschränkt werden und keine Möglichkeit mehr zur Weiterentwicklung erhalten,

• eine privilegierte Paralleljustiz für Konzerne eingeführt wird, die uns teuer zu stehen kommt,

• die Macht von Konzern- und Finanzmarktakteuren vergrößert wird, statt sie zu begrenzen,

• lang erkämpfte Arbeitnehmerrechte und Sozialstandards ausgehöhlt werden und die Verlagerung in gewerkschafts- und tarifvertragsfreie US-Bundesstaaten erleichtert wird,

• demokratische Rechte und die Entscheidungsfreiheit der Parlamente weiter eingeschränkt werden,

• die öffentliche Daseinsvorsorge unter Privatisierungsdruck gesetzt wird,

• der gemeinnützige Sektor und die Qualität sozialer Dienstleistungen gefährdet werden,

• die Vielfalt unserer Kultur sowie öffentliche Bildungsangebote gefährdet werden,

• Klimaschutz und Energiewende konterkariert und ausgebremst werden,

• der Datenschutz im Interesse von Big Data immer weiter ausgehöhlt wird

• und in bilateralen Abkommen die Mehrheit der Menschen ausgegrenzt wird, während die bestehende Ungleichheit zu Lasten ärmerer Länder weiter zementiert wird.

Daher rufen wir Sie, liebe Mitbürger*innen, dringend auf, kommen Sie zur Demonstration am Sa., d. 23. April um 12 Uhr auf den Opernplatz in Hannover.

Bereits am Do., d. 21. April ab 14 Uhr informieren wir auf dem Marktplatz in Altwarmbüchen und beantworten Ihre Fragen. Denn: Auch wir in Isernhagen sind betroffen!