Kurzfilm "Ernten was man sät": Filmabend mit Regisseur

  • Veröffentlicht am: 28. September 2018 - 9:35
"Ernten was man sät" (© Christian Beyer)

Am Freitag, 19. Oktober laden wir wieder einmal zu einem Filmabend ein. Im Rahmen unseres Jahresthemas präsentieren wir den Gewinnerfilm der Bamberger Kurzfilmtage 2018: " Ernten was man sät".

Von April 2016 bis November 2016 begleitet Regisseur Christian Beyer die Entwicklung des ersten Bamberger Selbsterntegartens und seiner Teilnehmer. Den Kurzfilm “Ernten Was Man Sät” bezeichnet er als sein Herzensprojekt.

Der Abend ist ein weiterer Baustein unserer Aktionen zum Jahresthema. Unter der Überschrift ‚Gut gegessen?‘ befassen wir uns im laufenden Jahr schwerpunktmäßig mit verantwortungsvollem Konsumverhalten im Lebensmittelbereich.

Die Türen der Buhrschen Stiftung in Isernhagen N.B. öffnen sich um 18.30 Uhr. Vor Ort präsentieren sich auch lokale Anbieter landwirtschaftlicher Produkte und informieren über ihre Arbeit und Konzepte. Die Filmvorführung beginnt um 19 Uhr. Im Anschluss gibt Regisseur Christian Beyer einen Einblick in seine Arbeit und beantwortet Fragen der Gäste.