Achtloses Wegwerfen zerstört unsere Umwelt!: Kavaliersdelikte sind das nicht

  • Veröffentlicht am: 17. Juli 2019 - 0:00

Auf meinem täglichen 200 Meter langen Weg von der Straßenbahn ins Zentrum von Altwarmbüchen bücke ich mich 100mal um den Müll aufzusammeln, der da jedes Mal herumliegt: x Tempotücher, x Kassenzettel, Plastiktüten, Plastikverpackungen von Süßigkeiten, Trinkbecher samt Deckeln, Getränketüten, Bierdosen, Flaschen, Kindersocken, andere Textilien, Brottüten, sogar mit Inhalt: von dem Baguette und den Brötchen nur die Wurst entfernt und, und, und…

Dabei stehen da mindestens 7 Müllbehälter am Weg. Der öffentliche Dienst leert diese jeden Tag. Aber er kann den umliegenden Bereich natürlich nicht sauber halten. Nett sind auch die Relikte von Hunden, da gehe ich nur vorbei. Oder ich finde einen entsprechend gefüllten Beutel im Gebüsch, den nehme ich dann mit.

Wenn die Randstreifen gemäht werden, werden die dort liegenden Plastikteile zerhäckselt, das Plastik gelangt in den Boden und ins Grundwasser.

Ganz zu schweigen von den Zigarettenpackungen und deren Umhüllungen. Kippen hebe ich nicht auf. Bei meinem Sammeln bekomme ich gelegentlich Beifall von Menschen, die aber selbst nichts gegen den Müll tun, oder auch verächtliche Blicke.

Und nun zu den Zigarettenkippen: Sie sind weltweit das häufigste Abfallprodukt und ein riesiges Sondermüllproblem. Weltweit werden laut WHO rund 5,6 Billionen Zigaretten pro Jahr gequalmt. 5600000000000! Bis zu zwei Drittel der Kippen werden auf den Boden geschmissen. So verschmutzen zwischen 340 und 680.000 Tonnen Kippen unseren Planeten, toxischer Sondermüll. Die Stummel enthalten u.a. Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol und natürlich Nikotin. Nikotin ist ein Nervengift. Aus den Filtern ausgewaschen landet es letztendlich in Seen, in Flüssen, im Meer. Aufgelöst in einem Liter Wasser tötet eine einzige Zigarette nach vier Tagen Fische. Manche Gifte können sich in den Fischen ansammeln und kommen so in die Nahrungskette.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Durch achtloses Wegwerfen zerstören Sie Ihre / unsere Umwelt!

Daher appelliere ich an Sie: Werfen Sie unterwegs nichts, aber auch gar nichts weg!

Dr. Ellen Scholz