Region: Grüner Erfolg beim Landesraumordnungsprogramm

  • Veröffentlicht am: 8. Februar 2007 - 17:23

Der Regionsverband von Bündnis 90/Die Grünen konnte im Streit um die vorgesehenen Änderungen im Landesraumordnungsprogramm einen Erfolg erzielen. In Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative Garbsen und Umgebung (Bigum), den betroffenen Grünen Ortsverbänden Garbsen, Langenhagen, Isernhagen und den grünen Regionsabgeordneten konnte eine einvernehmliche Lösung mit der SPD getroffen werden:

Die Stellungnahme der Region Hannover zum

Landesraumordnungsprogramm Niedersachsen wurde geändert.

Anne Dalig, Vorsitzende Regionsverband Bündnis 90 / Die Grünen erläutert

die Änderung

[attach471564]wie folgt: " In unserem Wahlprogramm haben wir eine deutliche

Reduzierung der krankmachenden Lärm- und Umweltbelastung durch den

zunehmenden Flugverkehr festgeschrieben, diese Position spiegelt sich in

der

Stellungnahme wider.

Die Grünen der Regionsfraktion haben sich daher stark dafür eingesetzt,

dass

auch die Region in ihrer Stellungnahme zur Erweiterung des

Siedlungsbeschränkungsbereiches auf die Zunahme der Lärmbelastung als

Ursache dieser Maßnahme hinweist und die gesetzlich vorgeschriebene - aber

leider immer wieder missachtete - Pflicht zu lärmmindernden Maßnahmen

fordert.

Nun ist es die Aufgabe der Landesregierung unsere Forderung in das neue

Landesraumordnungsprogramm zu übernehmen. "

Dokument(e):